Bares Geld Sparen

Inhaltsverzeichnis


  1. beim Einkaufen im Internet
  2. bei Fabrikverkäufen,
    Ausschussware
    oder Outlet-Centern
  3. Flohmärkte, Schlussverkäufe
    und Secondhand

  1. Versicherungen (Einleitung)


  1. durch Gegenüberstellung der
    Einnahmen : Ausgaben
  2. durch allgemeine Tipps beim Einkaufen
  3. beim Einkaufen von Lebensmitteln


  1. Energie und Ressourcen Sparen
  2. Sparen - Gesamtinhaltsverzeichnis

beim Einkaufen im Internet

Bei Bestellungen übers Internet besonders auf die Versandkosten achten - einige Anbieter liefern ab einem gewissen Bestellwert auch versandkostenfrei.


Bei Onlineplattformen für Auktionen, können nach einer kostenlosen Anmeldung, neue oder gebrauchte Produkte erworben (auf die Versandkosten achten!) oder aber auch verkauft werden – in diesem Fall geht von dem erfolgreichen Gebot ein festgelegter prozentualer Anteil an den Plattformanbieter (eBay, Rote Erdbeere, …).

Bei den diversen Anbietern reicht das Angebot von Büchern, Eintrittskarten, Elektrogeräten, Kleidung, Möbeln und Spielwaren bis hin zu Autos und Immobilien. Und auch für Kinder finden sich bei Online-Auktionen begehrte Waren zu oft günstigen Preisen: von Kinderkleidung, Schuhen, Spielzeug bis zu Zubehör wie Autokindersitzen, Kinderwägen und Fahrradsitzen.


[zum Index]


bei Fabrikverkäufen, Ausschussware oder Outlet-Centern

Fabrik


Viele Unternehmen verkaufen ihre Produkte auch ab Werk (vor allem Kleidung und Lenensmittel) und aufgrund des Direktverkaufs an der Produktionsstätte, fallen die Kosten weg die Händler sonst aufschlagen würden (bis zu 70 % !!!). Wie gewöhnliche Geschäfte haben diese Verkaufsstätten in der Regel auch feste Öffnungszeiten. Es gibt spezielle Verzeichnisse oder auch Internetseiten, auf denen Fabrikverkäufe gelistet sind bspw.: Schnaeppchenfuehrer.at (Österreich).

Mittlerweile gibt es Fabrikverkäufe auch im Internet – unzählige Outlet-Shops bieten hier vor allem Markenkleidung zu günstigen Preisen an. Neben Fabrikverkäufen mit einwandfreier Ware gibt es solche bei denen so genannte Ausschussware angeboten wird. Das sind Auslaufmodelle oder Artikel mit Fabrikationsfehlern, die im Vergleich zu makelloser Ware besonders günstig zu haben ist. Neben Kleidung werden unter anderem auch Bettwaren, Haushaltswaren, Kinderartikel, Knabberwaren, Schuhe, Süßwaren usw. verkauft.

In so genannten Outlet-Centern finden sich mehrere Hersteller (meistens Marken) unter einem Dach, die ihre Waren hier direkt verkaufen.


Aber Achtung: Davon auszugehen das alle Artikel bei Fabrikverkäufen günstiger sind als im Handel, ist ein Trugschluss, auch hier sollten vorher die Preise verglichen bzw. eingeholt werden. Manche Artikel könnte man vielleicht reduziert im Einzel- oder Versandhandel günstiger bekommen. Daher ist es ratsam sich vorher über die regulären Preise der Waren zu informieren die gekauft werden sollen.


[zum Index]


Flohmärkte, Schlussverkäufe und Secondhand

Tipp: Flohmärkte und Online-Auktionen sind gute Plätze um Dinge zu verkaufen, die sonst vielleicht im Müll landen würden. Gegenstände vor dem Verkauf Reinigen und gegebenenfalls Reparieren, um höhere Verkaufspreise zu erzielen.


Markt Flohmärkte sind nicht nur Fundgruben für allerlei interessantes und schönes auf Verhandlungsbasis, sie sind auch ideale Plätze um nicht mehr benötigte Gegenstände aus dem eigenen Haushalt (dem Keller, dem Dachboden, Schränken usw.), so genannte „Staubfänger“, unkompliziert an die Frau, den Mann zu bringen. Besonders im Sommer finden viele Flohmärkte im freien statt – hier sind die Standgebühren in der Regel niedriger und der Verlust bei geringen Einnahmen dadurch auch.

Spielwaren, Kleidung und Schuhe findet man oft besonders günstig (verhandeln!) auf gewöhnlichen Flohmärkten oder speziellen Kinderflohmärkten. Besonders am Anfang wachsen Kinder so schnell, dass sich der Kauf von teurer Kleidung gar nicht lohnt.

Viele Kindergärten veranstalten etwa zweimal im Jahr (oft vor dem Wechsel in die kalte, bzw. warme Jahreszeit) einen Flohmarkt speziell für die jüngeren. Hier können Kleidung, Spielsachen und Zubehör verkauft oder erworben werden. Termine für diese Flohmärkte finden sich in den lokalen Tageszeitungen, die Tische für Verkäufer sind meist schnell vergeben, eine frühzeitige Anmeldung daher ratsam.

Und auf Spezialflohmärkten, die auch regelmäßig stattfinden, können spezifische Produkte wie gebrauchte Fahrräder bei so genannten „Fahrradbörsen“.
Auch gibt es bspw. Artikel für den für Wintersport oder Elektronik.



Kleidung, Spielzeug und diverse Einrichtungsgegenstände, vor allem für Babys und Kinder die ohnehin schnell über die Kleidergröße hinauswachsen, findet man günstig in Secondhand-Läden. Und bei Schlussverkäufen kann man sich oft besonders günstig schon für das nächste Jahr eindecken.


[zum Index]