Transport von Kindern mit dem Auto

Inhaltsverzeichnis


  1. Kindersitz

  2. Transport von Kindern auf einem Motorrad bzw. Motorfahrrad
  3. Transport von Hunden

Kindersitz


Das Kind ist ausreichend geschützt wenn ein pasender und sicherer Kindersitz verwendet wird, welcher korrekt befestigt wurde und das Kind richtig angeschnallt ist. Eine falsche Sicherung von Kindern ist ein Vormerkdelikt das zu Recht mit hohen Strafen einhergeht.


Gesetzeslage in Österreich

Eine spezielle Sicherung ist bei Kindern unter 14 Jahren vorgeschrieben ...

  • ab einer Größe von 135 cm darf ein Kindersitzkissen ausnahmsweise durch einen höhenverstellbaren Dreipunktegurt ersetzt werden - solange der Schulterteil des Gurtes nicht über den Hals des Kindes hinausgeht.
  • bei Kindern bis zu einer Körpergröße von 150 cm mittels eigenem Rückhaltesystem.
  • ab einer Größe von 150 cm durch einen Sicherheitsgurt
  • Kinder die noch nicht 14 Jahre aber über 150 cm groß sind, müssen die vorhandenen Fahrzeuggurte benutzen (der Lenker ist in so einem Fall für die Einhaltung der Gurtnutzung verantwortlich).
  • Bei Kindern die älter als 14 Jahre aber noch nicht 150 cm groß sind, gilt wie bei Erwachsenen die Gurtpflicht (Spezielle Rückhaltesysteme sind vom Gesetzgeber nicht vorgesehen).
  • Es macht keinen Unterschied ob ein Kind im eigenen oder in einem fremden Auto mitfährt oder die Fahrt kurz ist, die Gurtepflicht gilt und die gesetzliche Regelung der Rückhaltesysteme sind in jedem Fall einzuhalten.

Ausnahmen


[zum Index]


Auswahl des passenden Sitzes


Das Verwenden alter Kindersitze ist verboten!

Ein 2010 in Kraft getretenes Gesetz besagt, das nur mehr Kindersitze verwendet werden dürfen welche den ECE Nummern 44.03 und 44.04 (aktuellste) entsprechen – die ECE-Regelung dazu heißt „R 44 Rückhalteeinrichtungen für Kinder“.

Das Verwenden aller anderen, älteren Kindersitze ist verboten und wird so geahndet, als würde überhaupt keine Sicherung für das Kind verwendet - es drohen Geldstrafen bis zu 5.000 Euro und einer Vormerkung im Führerscheinregister! Auch ist die Polizei berechtigt den Lenker an der Weiterfahrt bzw. der Inbetriebnahme des Fahrzeugs zu hindern.

Die ECE-Norm ist am Sitz meist auf der Rückseite oder auf der Unterseite zu finden.


Anmerkung: Die ECE-Regelungen sind international vereinbarte und einheitliche technische Vorschriften für Teile und Ausrüstungsgegenstände von Kraftfahrzeugen.


Gewichtsgruppen

ECE-Norm „R 44 Rückhalteeinrichtungen für Kinder“ unterscheidet 5 Gewichtsgruppen ...


KLASSE Körpergewicht
Klasse 0 Kinder mit einem Körpergewicht unter 10 kg
Klasse 0+ Kinder mit einem Körpergewicht unter 13 kg
Klasse I Kinder mit einem Körpergewicht von 9 bis 18 kg
Klasse II Kinder mit einem Körpergewicht von 15 bis 25 kg
Klasse III Kinder mit einem Körpergewicht von 22 bis 36 kg


Zuerst sollte man Nachforschungen sich erkundigen welche Kindersitze für das eigene Auto empfohlen werden bzw. geeignet sind. Sollte der PKW ein so genanntes ISO-Fix System zum stabilen Verbinden des Sitzes mit dem Auto haben, sollte ein entsprechender Kindersitz gekauft werden – ansonsten wäre eine solche Investition umsonst.

Der Kindersitz muss auf das Alter, Gewicht und die Größe des Kindes abgestimmt sein – am besten man fährt mit dem Kind samt Auto zum Kauf. Der Kindersitz sollte immer die neuste ECE-Norm (z.Z. 44.04) erfüllen. Auch verwendet werden können noch Sitze der Norm 44.03 – die Verwendung aller älteren Modelle ist gesetzlich verboten!

Wenn möglich sollte der Einbau des Sitzes und das richtige angurten des Kindes von einer qulifizierten Person erklärt bzw. am eigenen Auto demonstriert werden.


Sicherungssysteme für Babys

Liegeschalen für Babys sollten immer so eingebaut sein, dass das Kind gegen die Fahrtrichtung schaut. Achtung: Rückwärts ausgerichtete Kindersitze auf dem Beifahrersitz sind bei aktivem Frontairbag im Falle eines Unfalls lebensgefährlich. Die Verwendung ist daher verboten, solange der Airbag nicht deaktiviert wurde!


Für Kleinkinder bis zu 4 Jahren gibt es folgende Systeme


[zum Index]


Montage des Kindersitzes


[zum Index]


Richtig Angurten


[zum Index]


Transport von Kindern auf einem Motorrad bzw. Motorfahrrad

Ein Kind darf erst ab einem Alter von 12. Lebensjahren auf einem Motorrad mitgenommen werden. Voraussetzung ist, das dass Kind mit seinen Füßen die Fußrasten erreicht!

Auf einem Motorfahrrad (das für den Transport von zwei Personen geeignet ist), müssen Kinder bis zum vollendeten 8. Lebensjahr mit einem speziellen Kindersitz gesichert sein, welcher fest mit dem Motorfahrrad verbunden ist.


[zum Index]


Transport von Hunden

Eine nicht durchgeführte Sicherung von Hunden im Auto ist kein Kavaliersdelikt, man riskiert dadurch nicht nur Verletzungen des Hundes sondern auch die eigene bzw. der weiteren Insassen.


Sicherungssysteme



[zum Index]