Lästlinge & Schädlinge
- Index

Inhaltsverzeichnis

  1. Lästlinge

  2. Vorratsschädlinge
  3. Sonstige Schädlinge

Siehe auch: Nützlinge

Lästlinge

Definition

  • Lästlinge, kleinere Wirbellose Insekten, bezeichnet Tiere die sich häufig in der Umgebung des Menschen aufhalten.
  • Lästlinge sind für den Menschen zwar nicht gefährlich, ihre Anwesenheit wird jedoch (besonders wenn sie in großen Zahlen auftreten) allgemein als störend empfunden.
  • Bei einem übermäßigem Auftreten (z. B. von Ameisen) können sie allerdings auch zu Schädlingen werden.


Verzeichnis einiger Lästlinge

  1. Ameisen (Formicidae)
  2. Fruchtfliege / Taufliege (Drosophilidae)
  3. Fliegen (Brachycera)
  4. Hausstaubmilben (Dermatophagoides)
  5. Silberfischchen (Lepisma saccharina)
  6. Stechmücken (Culicidae)
  7. Echte Wespen (Vespinae)

Vorratsschädlinge

Beschreibung und Grundlegende Gegenmaßnahmen

  1. Brotkäfer
    (Stegobium paniceum)

  2. Dörrobstmotte
    (Plodia interpunctella)

  3. Getreidekapuziner
    (Rhyzopertha dominica, Synonym Rhizopertha dominica)

  4. Getreideplattkäfer
    (Oryzaephilus surinamensis)

  5. Kornkäfer
    (Sitophilus granarius; syn.: Calandra granaria Fabricius)

  6. Kräuterdieb
    (Ptinus fur)

  7. Gemeine Küchenschabe
    (Blatta orientalis; Kakerlake, Bäckerschabe oder Orientalische Schabe)

  8. Hausmaus
    (Mus musculus)

  1. Mehlkäfer / Mehlwurm
    (Tenebrio molitor)

  2. Mehlmotte
    (Ephestia kuehniella)

  3. Mehlzünsler
    (Pyralis farinalis)

  4. Ratten
    (Rattus)

  5. Gemeine Speckkäfer
    (Dermestes lardarius)

  6. Wühlmaus
    (Arvicolinae)


Sonstige Schädlinge

  1. Holzwurm / Gemeiner bzw. Gewöhnlicher Nagekäfer (Anobium punctatum)
  2. Kleidermotte (Tineola bisselliella)