Vorratsschädlinge

Inhaltsverzeichnis

  1. Brotkäfer
    (Stegobium paniceum)

  2. Dörrobstmotte
    (Plodia interpunctella)


  1. Vorratsschädlinge
    Beschreibung und Grundlegende Gegenmaßnahmen

Seite 1

Seite 2: Getreidekapuziner (Rhyzopertha dominica, Synonym Rhizopertha dominica) | Getreideplattkäfer (Oryzaephilus surinamensis)
Seite 3: Kornkäfer (Sitophilus granarius; syn.: Calandra granaria Fabricius) | Kräuterdieb (Ptinus fur)
Seite 4: Gemeine Küchenschabe (Blatta orientalis; Kakerlake, Bäckerschabe oder Orientalische Schabe) | Hausmaus (Mus musculus)
Seite 5: Mehlkäfer / Mehlwurm (Tenebrio molitor) | Mehlmotte (Ephestia kuehniella) | Mehlzünsler (Pyralis farinalis)
Seite 6: Wühlmaus (Arvicolinae) | Ratten (Rattus) | Gemeine Speckkäfer (Dermestes lardarius)


Siehe auch: Nützlinge


Brotkäfer

(Stegobium paniceum)


Brotkäfer, Stegobium paniceum; Ansicht von oben Brotkäfer, Stegobium paniceum; Ansicht von unten
Der nur etwa 3 mm lange Brotkäfer, im Volksmund früher als Bücherwurm bezeichnet, ist eine Art aus der Familie der Nagekäfer (Ptinidae).

Brotkäfer ernähren sich u.a. von Backwaren, Drogen (Arzneimitteln ;-) und Gewürzen, sowie trockenen Teilen von Pflanzen oder Tieren – so sind auch Apotheken und zoologische Sammlungen gefährdet.



Aussehen

Brotkäfer, Stegobium paniceum; Vorderansicht Brotkäfer, Stegobium paniceum; Seitenansicht


Der ovale Körper wird von einem gänzlich rotbraun gefärbten Chitin-Panzer geschützt, die Deckflügel weisen eine (dicht anliegende und eine rauhe aufgerichtete) doppelte Behaarung und eine deutliche Längsreihe aus Punkten auf.

Der Brotkäfer kann seinen Kopf vollständig unter dem Schild des Thorax (Rumpf bzw. der Brustteil) verbergen, seine Fühler sind elfgliedrig und die letzten drei Glieder sind stark vergrößert.


Entwicklung

Die Larven verpuppen sich nach mehreren Häutungen in der Nahrung, aus der Puppe schlüpft dann der fertige Käfer.

Brotkäfer leben in einer obligatorischen Symbiose mit einem Hefepilz (der vmtl. Vitamine für den Käfer produziert), der von den Weibchen auf die Oberfläche der etwa 100 Eier platziert wird und die Larven infiziert, sobald sie die Hülle des Eies verzehren.

Abhängig von der Temperatur bildet die Art bis zu drei Generationen im Jahr.


Verbreitung

In Europa ist der Brotkäfer sehr weit verbreitet und lebt als Vorratsschädling fast ausschließlich in menschlichen Siedlungen (vor allem in Gebäude). Er zählt zu den Kulturfolgern und kommt, meist im verborgenen lebend, das ganze Jahr über vor.

Bekämpfung

Siehe auch: Vorbeugende Maßnahmen


[zum Index]


Dörrobstmotte

(Plodia interpunctella)
Ausgewachsene Dörrobstmotte, Plodia interpunctella

Dörrobstmotte, Plodia interpunctella
Der am häufigsten vorkommende Vorratsschädling ist die kälteempfindliche Dörrobstmotte, auch bekannt als Hausmotte oder Vorratsmotte, ein Schmetterling aus der Familie der Zünsler (Pyralidae).

Die Raupen der Dörrobstmotte befallen und leben von Dörrobst, Getreideprodukte, Gewürze, Hülsenfrüchte, Kakao, Kaffee, Mandeln, Müsli, Nudeln, Nüsse, Schokolade und Tee, selten auch frischem Obst.


Aussehen

Die Tiere haben eine Flügelspannweite von 13 - 20 mm, eine Körperlänge von 4 - 10 mm und eine hellgraue bis graugelbe Färbung der Vorderflügel, der Rest ist heller oder dunkler kupferrot gefärbt.

Entwicklung

Aus den bis zu 300 gelegten Eiern schlüpfen bereits nach 3–4 Tagen stark unterschiedlich gefärbte Raupen, die sich im Laufe ihrer Entwicklung 3–5 mal häuten und bis zu 17 mm groß werden können. Die Larven verpuppen sich in Verstecken außerhalb des Nahrungsvorrates, bei 30 °C dauert ihre Gesamtentwicklung ca. 30 Tage, bei 20 °C bis zu 74 Tage.

Besonders vor der Verpuppung bilden die Raupen vermehrt Gespinste an den befallenen Lebensmitteln. Die ausgewachsene Motte lebt ca. 10 - 14 Tage, nimmt dabei aber keine Nahrung mehr auf. Bei guten Lebensbedingungen können Dörrobstmotten mehrere Generationen Nachwuchs pro Jahr bekommen.


Bekämpfung

Siehe auch: Vorbeugende Maßnahmen


Siehe auch: Mehlmotte ((Ephestia kuehniella)) | Mehlzünsler (Pyralis farinalis)


[zum Index]